• Konny von Schmettau

Namibias Küste: Zwischen Namib und Atlantik

Updated: Feb 2

Wüste und Meer treffen in Harmonie aufeinander. Swakopmund, die schöne Stadt am kalten Atlantik, hat mehr verdient, als nur ein Zwischenstopp zu sein.

Die Geschichte Swakopmunds begann mit einem Trockenfluss, der nur selten ausreichend Wasser führt, um den Atlantik zu erreichen. Manche Völker durchzogen das Flussbett, denn ein guter Grundwasserpegel lässt Bäume und Sträucher gedeihen, die wiederum als Nahrungsgrundlage verschiedener Tierarten dient.


Besiedelung im 19. Jahrhundert

1892 begann mitten in der Wüste eine Siedlung zu entstehen, die sich schnell zum Dreh- und Angelpunkt der Kolonie Deutsch-Südwestafrika entwickelte. Große Schiffslinien brachten Waren und Passagiere an Land, die zunächst mit Ochsenwagen die Wüste und wilde Landstriche durchquerten. Und dann kam die Eisenbahn, die wieder alles veränderte ...

Viele historische Gebäude sind bis heute erhalten geblieben und besonders die Fachwerkhäuser verleihen unserer Küstenstadt ihr ganz besonderes Flair.

Restaurants und Unterkünfte von einfach und gemütlich bis hin zum ultimativen Luxus laden ein, hier ausgiebig Zeit zu verbringen und neben der Stadt selbst auch die herrliche Umgebung zu erkunden.




HIGHLIGHTS





Wüste & Meer

Rund um Swakopmund gibt es viele Aktivitäten, die in der entsprechenden Rubrik (siehe Leiste oben) vorgestellt werden.






23 views0 comments

Recent Posts

See All
  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon

© 2021 by Konny von Schmettau