"Auf Pad mit Konny"

Spannende Reisebücher aus Namibia &

"Buschtrommeln in Uganda"

Buschtrommeln in Uganda Titel web.jpg

NEUERSCHEINUNG März 2021

 

Buschtrommeln in Uganda

Als Korrespondentin im Bürgerkrieg

Konny von Schmettau
Hippos Verlag 2021
96 Seiten mit zahlreichen Schwarzweiß-Fotos, gebunden
Sprache: Deutsch
ISBN 978-99916-821-7-4

Mit Rucksack und Kamera machte sich Konny Schmidt 1989 als junge Journalistin auf den Weg nach Afrika, um für deutsche Medien zu berichten. Nach mehr als 30 Jahren ist Konny von Schmettau inzwischen längst in Namibia zu Hause, da öffnet sie lange verschlossene Schubladen und bereitet das vorliegende Manuskript mit vielen Original-Fotos zu einem ebenso spannenden wie erschreckenden Zeitdokument auf.
Nur in Nairobi und Johannesburg waren in diesen Jahren Korrespondenten postiert, so dass Exklusivberichte aus Uganda sehr gut ankamen.
Mit einem alten, robusten Schwarzweiß-Vergrößerungsgerät entwickelte sie ihre Filme und Fotos in einem umfunktionierten Badezimmer und tippte ihre Reportagen auf einer Schreibmaschine im Busch.
Gerade erst hatte Yoweri Museveni die Macht übernommen und war bestrebt, das Land nach 20 Jahren Bürgerkrieg zu befrieden. Doch marodierende Rebellen überfielen immer wieder Menschen in den Dörfern und Städten, kaperten Autos und Motorräder auf Straßen, die aus Sand und Staub oder etwas Teer mit vielen Schlaglöchern bestanden.
Mit einem Maschinengewehr an der Schläfe musste Konny einen Soldaten zu seinem Roadblock fahren; mit den Ältesten eines entlegenen Dorfes, dessen Kinder noch nie einen weißen Menschen gesehen hatten, verbrachte sie am Feuer die Nacht am Maluwa Pott.
Nur knapp entging sie dem beginnenden Bürgerkrieg in Ruanda, traf die letzten Rindernomaden Ugandas, beobachtete die Berggorillas und recherchierte bei Ehefrauen und Prostituierten die Auswirkungen von Landflucht und Aids.

Dieses Buch erzählt von gefährlichen Erlebnissen und unglaublichen Abenteuern, von Begegnungen mit couragierten Menschen und wilden Tieren im Busch.

                            Wenn man lange versperrte Schubladen wieder öffnet,

                                   kommt auch immer etwas Mut daraus hervor.


Leseprobe

 

Maschinengewehr am Kopf

 

Noch knapper verlief die Begegnung mit einem betrunkenen Soldaten, der am Straßenrand winkte, um mitgenommen zu werden. Ich war mit einem deutsche Landtagsabgeordneten im Westen des Landes unterwegs gewesen und auf dem Rückweg nach Tororo. Als Reisefahrzeug hatten wir vom Kloster Tororo einen knallgelben Lada Niva ausgeliehen, der seine Tücken hatte. Der Mechaniker hatte mich vorgewarnt: „Vermeide, wenn es irgendwie geht, den 4x4 einzuschalten! Das Getriebe habe ich gerade nochmal reparieren können und ich weiß nicht, was passiert, wenn du es umschaltest; aber die paar Hundert Kilometer wirst du schon schaffen!“

Natürlich kamen wir irgendwann an einen schlammigen Flusslauf, der das Einschalten des Geländeganges erforderte, aber zurück ging er nicht mehr, so dass wir fortan im 4x4 mehr schlichen als fuhren.

Das war ein großer Nachteil, als jener Soldat mich anhielt und fragte, ob ich ihn mitnehmen könne. Das ginge leider nicht, lautete meine Antwort, denn der kleine Wagen war vollgepackt mit dem Abgeordneten, meiner Mitarbeiterin Rosy aus Karamoja sowie jeder Menge Gepäck und Kameras. Nun gut, dann eben so, meinte der Soldat und knallte mir seinen Gewehrlauf an die Schläfe. „Na gut, dann fahr doch mit“, lautete meine Antwort; was blieb mir auch anderes übrig. Im nächsten Moment hatte er den Lada umrundet und nahm neben mir Platz, den Gewehrlauf nun an meiner anderen Schläfe, den Finger am Abzug. Was tun? Der Abgeordnete war gerade Vater einer drei Wochen alten Tochter geworden und musste überleben; also musste ich einen Plan machen.

Also, dann mal Vollgas geben und mit allem, was der Lada hergibt, von Schlagloch zu Schlagloch. „Fahr sofort langsamer, sonst schieße ich!“, brüllte der Soldat. – „Wenn du schießt, stirbst du mit!“, brüllte ich zurück. Immerhin nahm er für die weiteren 20 Kilometer den Finger vom Abzug. Es waren die längsten 20 Kilometer unseres Lebens!

Der Abgeordnete saß mit Rosy eingequetscht auf dem Rücksitz (fragt mich nicht, wie er so schnell dort hin gekommen war, er muss vor Angst über den Sitz geflogen sein!), beide gaben keinen Mucks von sich.

Als wir nach einer gefühlten Ewigkeit am Roadblock ankamen, war ich sicher, dass der Soldat mich nun erschießen würde. Doch was tat er? Er stieg aus, sagte „Thank you!“ und verschwand im Pulk seiner Kameraden. Mit klopfendem Herzen gab ich Gas und fuhr langsam los. Niemand sagte ein Wort. Und niemand hielt uns an.

"Auf Pad mit Konny" ist längst zum Markenzeichen für literarische Reiseführer,

für informative und unterhaltsame Lektüre auf Safari geworden."

„Auf Pad“ heißt, unterwegs zu sein, steht aber auch für Straße oder Weg.

In Namibia ist man immer irgendwo auf Pad. Oft fährt man ganz spontan für eine Nacht in die Namibwüste, zum Sonnenuntergang an den Atlantik, auf einen Berg oder zum nächsten Nachbarn, dessen Farm 20 km entfernt im Busch liegt. Eine gute Nachbarschaft und gegenseitige Hilfe sind in Namibia unabdingbar – und oftmals Leben rettend, denn in diesem sehr dünn besiedelten Land ist man aufeinander angewiesen.

Unendliche Weiten, schroffe Felsen und tiefe Schluchten, wilde Tiere im versteckten Busch und ein Lagerfeuer unterm Sternenhimmel gehören zu Namibia wie die Vielfalt der Völker und Kulturen.

Als Journalistin und Reiseleiterin, im Wittgensteiner Land, im Rothaargebirge, aufgewachsen und schon als Kind von Afrika fasziniert, lebe ich zwischen den Welten in Afrika und Deutschland. Immer auf Pad, um spannende Geschichten und historische Besonderheiten aufzuspüren, sitze ich mit „den Alten“ der verschiedensten Völker am nächtlichen Feuer, fahre mit meinem VW-Bus durch die älteste Wüste der Welt oder pirsche mit der Kamera durch unberührte Buschlandschaften voller Schönheit und Gefahren. – Ein außergewöhnliches, abenteuerliches Leben, das ich in meinen Reisebüchern, während meiner Vorträge und auf atemberaubenden Safaris den Menschen nahe bringe, die das Leben lieben und es genießen, in die verheißungsvolle Welt Afrikas einzutauchen.

Hier stelle ich Ihnen meine Reisebücher aus und über Namibia mit kleinen Leseproben vor.
Die Bücher können aus Namibia und Deutschland versandt werden. Einige Titel sind auch als ebook verfügbar.

Von jedem verkauften Buch und jeder Buchung erfolgt eine Spende für meine persönlich betreuten Hilfsprojekte, die allein erziehende Mütter und ihre Kinder ohne jeglichen Abzug von Verwaltungskosten fördern, Schulgelder und Lehrmittel finanzieren und medizinische Hilfe in Notfällen leisten.

Auf Pad mit Konny 2019  FIN.jpg
Sangwali Titel Neuauflage web.jpg
Livingstone Sangwali Englisch Titel.jpg
3 Oranjemund Titel FIN.jpg
3 Auf Pad 2 Titel FIN.jpg
3 Swakopmund Yearbook FIN.jpg

Auf Pad mit Konny 5

Namibia: Entdeckungen, Expeditionen & Geschichten fürs Lagerfeuer

  Konny von Schmettau
  Hippos Verlag 2019
  116 Seiten mit zahlreichen Fotos, gebunden
  Sprache: Deutsch
  ISBN: 978-99916-821-6-7

Auf Pad mit Konny 4

Sangwali: David Livingstone am Linyanti

  Konny von Schmettau
  Hippos Verlag 2015, Erweiterte Neuauflage 2016
  Sprache: Deutsch
  68 Seiten mit zahlreichen Fotos, gebunden
  ISBN 978-99916-821-2-9

On the road with  Konny 4

Sangwali: David Livingstone at Linyanti

  Konny von Schmettau
  Hippos Verlag 2018
  Sprache: Englisch
  60 Seiten mit zahlreichen Fotos, gebunden
  ISBN 978-99916-821-5-0

On the road with Konny 3 / Auf Pad mit Konny 3

Oranjemund: A journey through history and modern times 

Konny von Schmettau
Hippos Verlag 2014
96 Seiten mit zahlreichen Fotos, gebunden
Sprache: Englisch
ISBN 978-99916-886-1-9

Auf Pad mit Konny 2

Auf Pad mit Konny von Schmettau durch den Süden Namibias - inkl.Oranjemund


  Konny von Schmettau
  Hippos Verlag 2012
  88 Seiten mit zahlreichen Fotos, gebunden
  Sprache: Deutsch
  ISBN 978-99916-886-0-2

Swakopmund 120 Years – The Official Yearbook


Swakopmund 120 Years – The Official Yearbook (Das offizielle Jahrbuch)
Konny von Schmettau and Peter Brüggemann
Hippos Verlag 2012
112 Seiten mit zahlreichen Fotos, gebunden
Sprachen: Englisch, Deutsch, Oshivambo, Nama, Damara, Herero
ISBN 978-99945-73-39-4

Auf Pad 1 Titel FIN.jpg

Auf Pad mit Konny 1

Auf Pad mit Konny von Schmettau
Reportagen und Geschichten aus dem Land der unendlichen Weite und Freiheit


Konny von Schmettau
Hippos Verlag 2011
98 Seiten mit zahlreichen Fotos, gebunden
Sprache: Deutsch
ISBN 978-99945-72-80-9

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon

© 2021 by Konny von Schmettau