• Konny von Schmettau

Selbstfahrer: Namibia auf eigene Faust erkunden. Mit fachlicher Planung.

Updated: Feb 2

Ein sicherer, robuster Mietwagen, ausgewählte Campingplätze in unberührter Natur und Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel. Mehr braucht kein freier Mensch.

Namibia auf eigene Faust zu erkunden, wenn man das Land schon etwas kennt und neben neuen Entdeckungen auch seine Lieblingsorte besuchen möchte, ist für Reisende, die unser schönes Land immer wieder besuchen, das non plus ultra.

Gute Planung bringt Spaß und Sicherheit

Wenn man das Land auf eigene Faust erkundigen möchte, gibt es bei der Planung so einiges zu beachten, damit die Reise nicht in Stress ausartet, sondern zum reinen Vergnügen wird.

Namibia ist ein sicheres und dünn besiedeltes Reiseland, das sich gut mit einem Mietwagen oder Camper bereisen lässt. Doch was auf der Landkarte wie eine kurze Strecke wirkt, kann ob der Straßenbedingungen schnell zur tagesfüllenden Tour werden, und anstatt sich in Ruhe umzuschauen, hetzt man vor Sonnenuntergang zur nächsten Unterkunft.


Kurze Strecken und die schönsten Unterkünfte - Ganz nach Ihrem Geschmack


Der Campingplatz lockt unter schattigen Bäumen. Schnell ist das Dachzelt aufgebaut, Stühle und Tische werden aufgestellt, das Feuerholz bereitgelegt. Es wird geschnippelt und gebrutzelt, in der Ferne hört man Tiere im Busch, und wenn die Sonne sich dem Horizont entgegen neigt, der Sternenhimmel die Unendlichkeit des Universums näher bringt, dann gibt es nichts Schöneres, als am flackernden Lagerfeuer zu sitzen.


Doch Camping in freier Natur ist nicht für Jeden geeignet. Nach einem Reisetag voller Entdeckungen und Abenteuer sehnen sich viele Selbstfahrer nach dem Luxus einer ausgiebigen Dusche, einem gemütlichen Bett und einem gedeckten Tisch.

Kein Problem, denn Namibia bietet Unterkünfte für jeden Anspruch und Geschmack.


Auf Gästefarmen sitzt man abends mit den Farmern und Familien am Abendbrottisch, die Zimmer sind rustikal und urgemütlich, und bei einer Fahrt über das Farmgelände im offenen Geländewagen entdeckt man jede Menge Wildtiere.


Lodges bieten ein Mehr an Luxus und je nach Kategorie Zimmer oder Chalets, Swimmingpool, Buffets zum Frühstück und Abendessen, Gamedrives (Wildfahrten), Sundowner und manches andere.

In Sachen Luxus sind hier keine Grenzen gesetzt. Je nach Budget bietet Namibia alles, was das Herz begehrt, bis hin zum entlegenen Luxus-Ressort.


Wir helfen bei der Planung und Organisation

Der Weg ist das Ziel

Wenn man selbst am Steuer sitzt, muss man sich ob der Straßenbedingungen und abweichender Verkehrsbedingungen gut konzentrieren und kann sich entsprechend weniger umschauen. Es sei denn, die Tour ist auf kürzere Tagesstrecken angelegt.

Was mancher Reisende im Vorhinein nicht weiß, sind auch Geheimtipps und besondere Attraktionen, die man leicht am Wegesrand liegen lässt.

Welche Gebiete bergen besondere und unbekannte Highlights, wo lohnt es sich, einen Abstecher machen?


Wir helfen gerne!

Ob alleine, im Konvoi oder mit Konny: Email genügt, und schon geht's los!




29 views0 comments

Recent Posts

See All
  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon

© 2021 by Konny von Schmettau